Leimholz
  • Internationaler Holzhandel
  • Ansprechpartner
  • Schnittholz
  • Profilholz
  • Leimholz
  • Holzfaser
  • Zirbe
  • Bauholz
  • Hobelware
  • Sibirische Lärche
  • Fußböden
  • Brettschichtholz

    Brettschichtholz ist ein hochwertiges Material, das sich durch vielfältige Einsatzmöglichkeiten und herausragende Eigenschaften bezahlt macht. Es lässt sich ideal in die Raumgestaltung einbeziehen und wirkt besonders attraktiv.

    Brettschichtholz – ein High-Tech-Produkt:
    Unter Brettschichtholz versteht man Bauteile für Holzkonstruktionen, die aus technisch getrockneten Fichtenbrettern hergestellt werden, wobei festigkeitsmindernde Fehlstellen und optische Mängel wie große Äste, große Harzgallen und Rindeneinwüchse ausgekappt werden. Durch das Heraustrennen von Schwachstellen und den schichtweisen Aufbau entsteht das High-Tech-Produkt Brettschichtholz.

    Hohe  Formstabilität:
    Normales Bauholz trocknet im Einbauzustand stark nach. Es verdreht und verzieht sich und schwindet. Ein Vollholz mit 24 cm Höhe schwindet beispielsweise bei einer Trocknung von 30 % auf 10 % Holzfeuchte zwischen 10 und 20 mm. Außerdem kann es zu einer starken Rissbildung kommen. Die häufigste Ursache für Undichtigkeiten in Außenwänden und damit einhergehenden Feuchtigkeitsschäden ist das Schwinden von zu nass eingebautem Bauholz. Bei der Herstellung von Brettschichtholz werden die Lamellen bereits vor dem Verleimen technisch auf ca. 10 % Holzfeuchte getrocknet und anschließend gehobelt. Das fertige Brettschichtholz hat somit bereits eine Holzfeuchte, die etwa der Gleichgewichtsfeuchte im eingebauten Zustand entspricht.

    Brettschichtholz weist durch die Verarbeitung wesentlich bessere Eigenschaften als Vollholz auf, zeigt auch auf Dauer keine Verdrehungen und die Neigung zu Rissbildung ist minimiert. Dadurch ist Brettschichtholz besonders gut für sichtbare Bauteile geeignet und die Basis für eine dauerhaft dichte und formstabile Konstruktion.


    Download

    Brettschichtholz Mosser


    STEICO LVL

    Furnierschichtholz - fest, formstabil und belastbar

    Holz-Thurner setzt bei "Holzfaser Dämmstoffen" seit Jahren auf STEICO: die Innovativen Produkte werden von den Zimmerern geschätzt, Top-Qualität und Zuverlässigkeit stehen beim "Steico-Natur-bausystem" im Vordergrund.


    Gemeinsam mit den Komponenten Holzfaser-Dämmstoffe und Stegträger kann mit dem STEICO LVL Furnierschichtholz erstmals die gesamte tragende und dämmende Gebäudehülle aus einem integrierten System gefertigt werden. Dabei kommt dem STEICO LVL, hergestellt in 2,5 m bis 18 m Länge und Dicken von 21 bis 90 mm, sowie - nach Kundenwunsch - parallel oder kreuzweise verleimt, eine bedeutende Rolle zu.

    Der Holzwerkstoff, der aus mehreren Lagen miteinander verklebter Furniere besteht, zählt zu den belastbarsten Holzwerkstoffen überhaupt und kommt überall dort zum Einsatz, wo besondere Anforderungen gelten, z.B. als Hauptträger, Unterzug, Randbohle, Schwelle oder Rähm.

    Ein annähernd homogener Querschnitt verleiht STEICO LVL höchste Festigkeiten, nachdem natürliche Schwachstellen des Holzes (z.B. Äste) eliminiert werden.
    Gleichzeitig wird die Schwind- und Quellverformung vermindert und Setzungen vermieden. Durch die technische Trocknung der einzelnen Furnierlagen während des Produktionsprozesses kommt STEICO LVL mit einer Holzfeuchte von rund 99 % zur Auslieferung, was bereits der zu erwartenden späteren Ausgleichsfeuchte entspricht. Dadurch wird gewährleistet, dass Verformungen in Form von Verdrehen und Rissen bei sachgemäßer Anwendung nahezu ausgeschlossen sind.

    Download

    SteicoLVL

    Brettschichtholz

    Balkenschichtholz

    Keilgezinktes Vollholz